publicjazz.de

publicjazz.de

Eine Eventagentur, spezialisiert auf Jazzkonzerte in außergewöhnlichen Locations

11 APR | DANIEL HERSKEDAL

All rights reserved. Photos by Andreas Schille (c) Daniel Herskedal. For further information see www.o-tonemusic.eu

DANIEL HERSKEDAL

»A RISING STAR«

Spätestens seit LaBrassBanda wird die Tuba nicht nur mit volkstümlicher Musik in Verbindung gebracht. Tubisten im Jazz sind rar gesät. Wenn wir den Norweger Herskedal als einzigartig beschreiben, beziehen wir uns nicht nur auf sein Instrument. Selten wird ein Künstler entdeckt, der so unverbrauchte Ideen, technisches Können und musikalische Reife mitbringt. Er hat die Vision, die Grenzen seines Instruments technisch und klanglich stärker auszuweiten, als es je jemand vor ihm getan hat. Sein drittes Album »Voyage«, das im März erscheint, ist voll atemberaubender Schönheit und erfrischend originellen Sounds. Die Musik ist melodisch, von Rhythmik und lebendigen Farben durchzogen. Wer Herskedal hört, zweifelt den Hipp-Faktor dieses Instruments nicht mehr an. Ein musikalischer Act, der wie kein zweiter zu der sehr besonderen Atmosphäre der Schwarzkaue passt.

 

LINEUP

DANIEL HERSKEDAL TUBA, BASSTROMPETE | BERGMUND WAAL SKASLIEN VIOLA | EYOLF DALE PIANO | HELGE ANDREAS NORBAKKEN PERKUSSION
Dieses Konzert wird unterstützt von der Schwarzkaue Schlägel & Eisen und vom Verein zur Förderung von Jazz und Kunst e.V. Gelsenkirchen.

ADDITIONAL INFORMATIONS

Daniel Herskedal begann zunächst, Waldhorn zu spielen, bevor er auf die Tuba wechselte. 2006 studierte er auf dem Rytmisk Musikkonservatorium in Kopenhagen. In dieser Zeit arbeitete er nicht nur in Django Bates’ Gruppe stoRMChaser, sondern wurde auch Mitglied des renommierten Trondheim Jazz Orchestra. Gemeinsam mit den Blechbläsern Hayden Powell und Erik Johannessen sowie Schlagzeuger Erik Nylander gründete er das Quartett Magic Pocket, das sich auf den Festivals Nattjazz und Moldejazz vorstellte. Sein internationaler Durchbruch erfolgte nach der Veröffentlichung des gemeinsamen Albums mit Marius Neset, Neck of the Woods (2011).

 

Helge Andreas Norbakken spielte zusammen mit Mari Boine, Kari Bremnes, Maria João, aber auch mit Jon Balke, Karl Seglem und Solveig Slettahjell. Sein Schlagzeug ist recht ungewöhnlich aufgebaut (so spielt er eine sehr tief abgestimmte Rototom mit der Fußmaschine als Basstrommel, während er die eigentliche Basstrommel mit den Händen schlägt) und enthält teilweise selbstgebaute oder modifizierte Schlaginstrumente (Becken, Bleche) und Alltagsgegenstände (Autostahlfelgen auf Beckenständern). Daneben verwendet er afrikanische Trommeln. Dieses Set spielt er vorzugsweise mit Hotrods (besenähnliche Stöcke) und Reisigbündeln und gelegentlich mit den bloßen Händen. Sein Stil ist sehr zurückhaltend, und nur selten (und bei Schlagzeugsolos) kommt es zu explosiven Momenten.

HERTEN
Schwarzkaue Schlägel & Eisen

11 APR 2019

Glückauf-Ring 35-37 | Herten
Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr

 

TICKETS:

12,00 18,00  inkl. MwSt. Ausführung wählen

Abendkasse: 22.00 Euro | ermäßigt: 14.00 Euro

 

WEITERE VVK-STELLEN:

Gelsenkirchen:
Buchhandlung Kottmann, Neumarkt

Gelsenkirchen-Buer:
Änderungsschneiderei passgenau, Breddestr. 15

Dorsten:
StadtInfo, Recklinghäuser Straße 20

DEIN WARENKORB

DIE ANDEREN KONZERTE

19 JAN 2019

15 FEB 2019

08 MRZ 2019

22 MRZ 2019

10 MAI 2019

24 MAI 2019

06 JUN 2019

21 JUN 2019

Unsere Sponsoren + Partner