newsletter_inkl_applaus
"Entspannte Begeisterung in Wohlfühl-Atmosphäre", so kann der vergangene, grandiose FineArtJazz-Abend im Schloss Horst kurz zusammengefasst werden. Ein bestens aufgelegter Weltklasse-Musiker zeigte eine Facette des Jazz, die es so wohl kein zweites Mal gibt. In gleich zwei Konzertberichten wird dieses Konzert gewürdigt.

Konzertbericht in der WAZ Gelsenkirchen
Konzertbericht auf nrwjazz.net | Das Jazzportal für NRW

Damit sind bereits drei Nachhol-Konzerte "geschafft" und peu à peu stellt sich eine gewisse Normalität ein. Obwohl - bei der Klasse der bisherigen Konzerte kann von Normalität keine Rede sein.
kornstad_pieper1
Foto: Kornstad im Schloss Horst | (c) Stefan Pieper
Aktuell steht ein ganz besonderes musikalisches Kleinod auf dem Programm. Ein "Liederabend" mit einer, zur europäischen Spitzenklasse gehörenden Jazzsängerin. Mit diesem Konzert kehrt FineArtJazz auch wieder in die Gelsenkirchener Burg Lüttinghof zurück. Eine für uns in vielerlei Hinsicht historischer Ort, fand doch hier unter anderem am 12. März 2020 eines der letzten Jazzkonzerte in NRW vor der Pandemie statt.
tamara-lukasheva_lang

DO 7 OKT 21 (20.00h)

TAMARA LUKASHEWA

präsentiert von der Volksbank Ruhr Mitte
unterstützt von der Lüttinghof Event- und Messecatering GmbH
Lüttinghof_Die Burg im Wasser | Gelsenkirchen

Tamara Lukasheva ist nicht nur Sängerin, sondern auch Komponistin und eine hervorragende Pianistin. Ihr Interesse gilt einer Musik voller Gefühle oder Geschichten, sei sie metaphorisch oder ambivalent, politisch oder poetisch. Voller Neugier geht sie mit wachen Sinnen durch die Welt. Musik ist ihre Muttersprache und ihr Mittel, um Eindrücke, Begegnungen, Alltag und Weltgeschehen zu verarbeiten; etwas Neues zu erschaffen, das die Menschen berührt. Dafür wurde sie bereits, ganz zu Recht, mit dem Neuen Deutschen Jazzpreis und dem WDR-Jazzpreis ausgezeichnet. In ihrem neuen Soloprojekt, bei dem sich die Zuhörerschaft so ganz nur auf sie einlassen kann, vertont sie u.a. Texte von Brentano, Rilke und Novalis. Wir sind uns sicher, dass dieses Konzert im mittelalterlichen Ambiente der Burg Lüttinghof beim Publikum einen tiefen Eindruck hinterlassen wird.
Aber der Oktober hat noch mehr zu bieten. Ein besonderes HighLight wird das Konzert mit dem, auf Martinque geborenen und heute in Paris lebenden Pianisten Grégory Privat sein. Gilt er doch unter Kennern der weltweiten Jazzszene als absoluter Geheimtipp, den man mit seinem glänzend besetzten Trio unbedingt erlebt haben muss.
Gregory-Privat_0911_c_Roch-Armando_orig

FR 29 OKT 21 | GRÉGORY PRIVAT

Gemeinschaftshaus Wulfen | Dorsten

Von keinem geringeren als Lars Danielsson entdeckt, ist er in skandinavischen Jazzszene schon ein Größe. Lars Danielsson sagt über den studierten Ingenieurwissenschaftler (?!): "Keiner versteht meine Musik so wie Grégory". Es ist nicht zu überhören, dass die Kompositionen und Arrangements seines aktuellen Albums von der Musik Pat Metheny's der 80er Jahre inspiriert sind. Neben dem Piano spielt er Keyboards und zelebriert den, für Metheny's Musik so typischen "Instrumental"-Gesang. Er selbst sagt über seine Musik: "In Zeiten zunehmender Abgrenzung brauchen wir Musik, die die Tür wieder ein Stück aufstößt und uns Mut und Zuversicht verleiht." Worauf warten wir noch.

WEITERE PROGRAMMVORSCHAU

Alle Infos findet Ihr auf unserer Website.

NOVEMBER

FR 12 NOV 21 | ego D

Nordsternturm | Gelsenkirchen

FR 19 NOV 21 | FINEARTJAZZ-NIGHT

Schwarzkaue Schlägel & Eisen | Herten

DEZEMBER

FR 3 DEZ 21 | EYOLF DALE TRIO

Schloss Horst | Gelsenkirchen

FR 10 DEZ 21 | REIS/DEMUTH/WILTGEN feat. MAXIME BENDER

Schloss Horst | Gelsenkirchen
Natürlich freuen wir uns auch immer über neue Mitglieder in unserem Förderverein. Mehr dazu findest Du am Ende dieses Newsletters.

Bleibt uns treu.


Mit herzlichen jazzigen Grüßen
Susanne, Volker und Beate sowie Susanne und Bernd
Was wir machen, warum und wie erfährst Du in unsere Broschüre.
Klicke auf das Bild und hole sie Dir als PDF-Datei!
bro
»Verein zur Förderung von Jazz und Kunst e. V.«

WIR FÖRDERN DAS BESONDERE & HABEN GROßES VOR!

Willst Du Mitglied werden und den Verein noch stärker machen?

Du machst den Unterschied! Mit einer Fördermitgliedschaft oder einer Spende an den Verein zur Förderung von Jazz und Kunst e.V. unterstützt Du die Durchführung der Konzerte der Reihe und trägst dazu bei, das Kulturangebot in den beteiligten Städten mit hochkarätigen internationalen Jazzkonzerten aufrecht zu erhalten.
Ende 2016 von FineArtJazz-Fans gegründet, verfolgt der Verein den Zweck der Förderung von Jazz und Kunst. Hierzu gehören vor allem
  • die Finanzierung der Infrastruktur an den jeweiligen Spielorten
  • die Bereitstellung außergewöhnlicher Spielorte
  • die Verknüpfung von Jazz und bildender Kunst und
  • die Förderung des musikalischen und künstlerischen Nachwuchses.
Unterstützte gerade in der jetzigen Zeit die Arbeit des Vereins mit einer Mitgliedschaft oder einer Spende.
Wir danken herzlich allen unseren Sponsoren, Förderern und Partnern, die uns in diesem Jahr unterstützt haben.
alle
Abonnement kündigen