newsletter

Hallo reader,

Diese Mail bitte an Freunde und Bekannte weiterleiten!
Unbenannt-1

PROBIER ES AUS!

Gebrauchsanweisung zum Besuch eines Jazzkonzerts

"... und mitten im Satz kann es losgehen, wenn der Moment da ist, der Moment, um den es geht, um den sich alles dreht, wenn das Horn golden schimmert im gelben Licht, wenn die Lider sich schließen, die Leiber sich wiegen: wenn das Jetzt plötzlich da ist und jene Magie entsteht, auf die alle hoffen, jenes Schweben der Seele, dieses so schwer zu fassende Glück. Wenn die Gedanken stillstehen oder ihren Kurs ändern, wenn die inneren Wogen sich glätten oder neu formieren – wenn die Musik uns berührt". Ulrich Stock, Zeitmagazin 32/2017
***
"Entdecken ist so viel erfüllender als Erwarten"

Zehn Schritte zum Jazz

  1. Wenn Du noch nie bei einem Jazzkonzert warst, bitte Leute die sich auskennen, Dich mitzunehmen. Das ist gesellig und beschleunigt die Annäherung – an die Musik und die Freunde. Du kannst uns aber einfach ansprechen.
  2. Keine Angst: Du musst kein Jazzexperte sein - nur offen für Ungehörtes. Auch die selbsternannten "Jazzpolizisten" haben einmal klein angefangen.
  3. Entgegen allen Klischees: Beim Jazz gibt es keine Kleiderordnung!
  4. Gebe Dir und den Jazzmusikern Zeit. Technisch sind die meisten besser als Popmusiker. Und anders als Orchestermusiker spielen sie, wozu sie Lust haben. Können und Spaß, das ist eine attraktive Kombination. Wenn Du etwas aber überhaupt nicht magst, nicht aushalten oder ertragen kannst: Dann gehe einfach. Beim Jazz herrscht kein Zuendehörzwang.
  5. Wenn es Dir zu wild oder unübersichtlich wird, konzentriere Dich auf ein Instrument. Beobachte den Musiker beim Spiel und bei der Interaktion mit seinen KollegInnen. Der Rest kommt dann meist von allein.
  6. Suche den Groove. In jedem Stück steckt ein Groove. Man muss Ihn nur entdecken. Wenn Du mitklatschen willst gehe lieber zu einem Schlagerkonzert.
  7. Apropos Klatschen. Bei mitreißenden Soli wird auch gerne zwischendurch applaudiert. Tue es einfach wenn Dich ein Musiker begeistert.
  8. ...
"Unterstütze mit Deinem Besuch dieses besondere Kulturangebot in der Region.
Du wirst es nicht bereuen - Versprochen!"

14.09. | triosence | LEO Dorsten
27.09. | Le Bang Bang | Nordsternturm Gelsenkirchen
30.09. | Markus Stockhausen's Quadrivium | Christuskirche Bochum

14.09. | triosence

LEO Dorsten

Besonders für Jazzeinsteiger geeignet!
Dieses Klaviertrio hat in USA, Brasilien, Japan, Taiwan, Malaysia, Spanien, Norwegen, Türkei, Libanon und Albanien gespielt und ist einer der erfolgreichsten Jazz-Exporte Deutschlands.

27.09. | Le Bang Bang

Nordsternturm Gelsenkirchen

Besonders für Vocal-Jazzfans geeignet!
Le Bang Bang ziehen ihren Songs den unnötigen Ballast vom Leib, bis es zwischen den Noten knistert. Gespannt verfolgt der Zuhörer, wie sich die beiden Akteure aus dem Moment heraus die Bälle zuspielen.

30.09. | Stockhausen's Quadrivium

Christuskirche Bochum

Besonders geeignet für Freunde guter Musik!
Markus Stockhausen gilt als einer der besten Trompeter weltweit. Im Schnittfeld von Jazz, Klassik, Neuer Musik und elektronischen Experimenten forscht er unablässig nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten. Komposition und Improvisation, die eine große Tiefe, eine klangliche Weite, aber auch eine Leichtigkeit, etwas Spielerisches und zuweilen Humorvolles entstehen lassen.

ABO 2018 2

Und natürlich gibt es auch wieder das ABO bis zum 14.9.2018 !
Alle Infos, Tickets und das ABO ab sofort auf unserer Website.

»Verein zur Förderung von Jazz und Kunst e. V.«

WERDE MITGLIED!
Foerderverein
Ende 2016 wurde von FineArtJazz-Fans gegründet, verfolgt der Verein den Zweck der Förderung von Jazz und Kunst. Hierzu gehören vor allem
  • die Finanzierung der Infrastruktur an den jeweiligen Spielorten
  • die Bereitstellung außergewöhnlicher Spielorte
  • die Verknüpfung von Jazz und bildender Kunst und
  • die Förderung des musikalischen und künstlerischen Nachwuchses.
Unterstützte die Arbeit des Vereins mit einer Spende oder einer Mitgliedschaft.

Weitere Informationen, Mitgliedsanträge etc. erhältst Du bei PublicJazz events

Hast Du keine Lust mehr auf unseren Newsletter?

Gleich hier austragen

oder sende uns eine E-Mail an post@publicjazz.de mit dem Betreff "Newsletter abmelden".
Nachdem Du Dich ausgetragen hast, werden Deine Daten umgehend gesperrt und aus dem Verteiler gelöscht.
facebook
MailPoet